NEU: Peter Pfister: zeitleben. Gedichte

Bücherwurm und Brillenschlange

In einem Buch versteckte sich
ein Bücherwurm schon lange.
Er war sehr klein und so entwich
er einer Brillenschlange.

Der Wurm erstarrte in der Not
und wollte nicht verderben.
Er sagte sich: »Ich stell mich tot –
dann muss ich auch nicht sterben!«

Die Schlange zischte vor dem Buch
und lauschte in die Stille.
Sie sah sehr schlecht, das war ihr Fluch,
und das trotz ihrer Brille.

Hätt’ sie mal in das Buch geschaut,
dann wär der Wurm gewesen.
Doch das hat sie sich nicht getraut;
sie konnte auch nicht lesen.

Seit gestern sind die Gedichte von Peter Pfister zu haben! Der Band »zeitleben«, illustriert mit Arbeiten von Regine Rest, präsentiert eine Auswahl der Pfisterschen Verskunst. Sofern Literatur/Poesie auch ›Lebensmittel‹ ist, könnte man durchaus formulieren: »… kann Spuren von Wilhelm Busch und Heinz Erhardt enthalten!« Dies ist keine Warnung, sondern eine Empfehlung. …

Bibliografie:
Peter Pfister: zeitleben. Gedichte. Begleitet durch Arbeiten von Regine Rest. Johannes Göbel: Anstatt eines Vorworts. Pappband, Fadenheftung, 9 farbige Illustrationen, 106 Seiten, A5, ISBN 978-3-945426-14-2, Euro 16,80.

Autor:
Datum: Donnerstag, 19. November 2015 15:58
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Bernstein-Verlag

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare sind geschlossen,
aber Du kannst einen trackback auf Deiner Seite setzen.

Keine weiteren Kommentare möglich.