Tag-Archiv für » Gedichte «

NEU: Peter Pfister: zeitleben. Gedichte

Donnerstag, 19. November 2015 15:58

Bücherwurm und Brillenschlange

In einem Buch versteckte sich
ein Bücherwurm schon lange.
Er war sehr klein und so entwich
er einer Brillenschlange.

Der Wurm erstarrte in der Not
und wollte nicht verderben.
Er sagte sich: »Ich stell mich tot –
dann muss ich auch nicht sterben!«

Die Schlange zischte vor dem Buch
und lauschte in die Stille.
Sie sah sehr schlecht, das war ihr Fluch,
und das trotz ihrer Brille.

Hätt’ sie mal in das Buch geschaut,
dann wär der Wurm gewesen.
Doch das hat sie sich nicht getraut;
sie konnte auch nicht lesen.

Seit gestern sind die Gedichte von Peter Pfister zu haben! Der Band »zeitleben«, illustriert mit Arbeiten von Regine Rest, präsentiert eine Auswahl der Pfisterschen Verskunst. Sofern Literatur/Poesie auch ›Lebensmittel‹ ist, könnte man durchaus formulieren: »… kann Spuren von Wilhelm Busch und Heinz Erhardt enthalten!« Dies ist keine Warnung, sondern eine Empfehlung. …

Bibliografie:
Peter Pfister: zeitleben. Gedichte. Begleitet durch Arbeiten von Regine Rest. Johannes Göbel: Anstatt eines Vorworts. Pappband, Fadenheftung, 9 farbige Illustrationen, 106 Seiten, A5, ISBN 978-3-945426-14-2, Euro 16,80.

Thema: Bernstein-Verlag | Kommentare (0) | Autor:

Buchpremiere in Bonn – Claire Bauroff. Gedichte.

Freitag, 1. April 2011 8:06

Claire BauroffAm (verkaufsoffenen) Sonntag, dem 3. April 2011, stellt die Buchhandlung Böttger von 13-18 Uhr aktuelle Neuerscheinungen vor und lädt um 17 Uhr zu einer Buchpremiere ein. Erstmalig werden unter dem Titel »Wandlung aber ist das Leben« Gedichte von Claire Bauroff publiziert und von Ralf Georg Czapla, dem Herausgeber, vorgestellt.

Claire Bauroff (1895–1984) gehörte als Tänzerin und Aktmodell zu den auffälligsten Erscheinungen im künstlerischen Leben der Weimarer Republik. Sie war umschwärmter Mittelpunkt zahlreicher Intellektuellenkreise und unterhielt Freundschaften zu Hermann Broch, Paul Cassirer und anderen. Der vorliegende Band stellt bislang unveröffentlichte Gedichte aus ihrem Nachlass vor. Sie fragen nach den Bedingungen des menschlichen Seins und versuchen eine Synthese von Spiritualität und Leben. Illustriert wird der Band durch zwei farbige Typoskript-Faksimiles und 3 Portrait-Photographien (s/w) der Bauroff von Trude Fleischmann.

PD Dr. Ralf Georg Czapla studierte Germanistik, Komparatistik, lateinische und mittellateinische Philologie an der Universität Bonn und promovierte dort mit einer Dissertation über Arno Schmidt. Nach seiner Habilitation an der Universität Heidelberg mit einer Studie zur Geschichte der europäischen Bibelepik vor Klopstock nahm er bis 2010 eine Vertretungsdozentur an der Universität Freiburg wahr. 2006 und 2007 lehrte er als Gastdozent an der Università degli Studi di Roma ›Tor Vergata‹. Seit 2009 steht er der Rückert-Gesellschaft vor. Seit August 2010 arbeitet er im Projekt »Europa humanistica« der Heidelberger Akademie der Wissenschaften.

Bibliographie
Claire Bauroff: »Wandlung aber ist das Leben«. Gedichte
Herausgegeben und mit einem Nachwort versehen von Ralf Georg Czapla.
2 farbige Typoskript-Faksimiles, 3 s/w-Photographien von Trude Fleischmann.
96 Seiten, fadengeheftet, ISBN 978-3-939431-61-9, Euro 12,80.

Thema: Ankündigungen, Bernstein-Verlag, Bücher, Novitäten, Presse, Termine | Kommentare (2) | Autor: