Tag-Archiv für » Kafka «

Dehe/Engstler-Novität: Kafkas dunkle Augen

Mittwoch, 18. Februar 2015 15:38

Kafka-Augen-Ausschnitt

[…] Kafka hat drei Romane geschrieben und Erzählungen, die populär geworden sind: »Das Urteil«, »Die Verwandlung«, »In der Strafkolonie«. Die Texte, in denen er seine Lebensbilder fixiert, sind von anderer Art, kurz und änig­matisch, wenige Sätze oder Worte, grammatisch verdichtet, dialektisch auf engstem Raum, eine schwebende Prosa, die kein Ende kennt, keine Mitte, nur Anfang, nur Anfang. Fortgang ist auch im Ganzen nicht zu spüren; die Anschauungen entwickeln sich nicht. Was Kafka von seinem Leben sagt, daß es stehendes Marschieren sei, gilt ebenso für seine Lebensbilder. Aber auch wer auf der Stelle tritt, hinterläßt ein Muster. […]        (Aus dem Vorwort)

ASTRID DEHE,
geboren in Jülich, aufgewachsen in Aachen. Tätigkeiten als Journalistin, Übersetzerin und Lehrerin. Lebt und arbeitet in Münster.
ACHIM ENGSTLER,
geboren und aufgewachsen in Wilhelmshaven. Lehrender an verschiedenen Universitäten; Dozent in der Erwachsenenbildung. Lebt und arbeitet in Friesland.
DEHE & ENGSTLER
bilden seit 2008 ein Autorenteam. Nach Projekten zum Aphorismus und zum Tagebuchschreiben erschien 2011 ihr erstes gemeinsames Buch, der Essayband »Kafkas komische Seiten«. 2013 folgte ihr belletristisches Debut, die Novelle »Auflaufend Wasser«, die für den Klaus-Michael Kühne-Preis und die Hotlist 2013 nominiert war und in die Empfehlungsliste des Evangelischen Buchpreises 2014 aufgenommen wurde. Im Herbst 2014 erschien ihr Roman »Nagars Nacht«. Dehe und Engstler sind Mitglieder des PEN-Zentrums Deutschland.

Bibliografie:
Astrid Dehe/Achim Engstler: Kafkas dunkle Augen. 164 Seiten, gebunden, mit Lesebändchen, illustriert von Cornelia Gyárfás, ISBN 978-3-939431-96-1, Euro ca. 19,80. [Bestellen] [Info]

Thema: Autoren, Bernstein-Tipp, Bernstein-Verlag, Bücher, Novitäten, Personen & Köpfe, Presse, | Kommentare (0) | Autor:

“Kafka Interkulturell” – Internationale Tagung der Deutschen Kafka-Gesellschaft

Freitag, 17. Juli 2009 20:12

Tagungsort Schloss RauischholzhausenVom 20. bis 23. Juli 2009 findet auf Schloss Rauischholzhausen, dem Tagungszentrum der Justus-Liebig-Universität Gießen, die inzwischen vierte internationale Tagung der Deutschen Kafka-Gesellschaft (DKG) statt.

[…] Das in vielen Aspekten rätselhafte Werk von Franz Kafka bietet nach wie vor Anlass zu einer ungebrochen vielseitigen und produktiven wissenschaftlichen Rezeption. Aus allen Teilen der Welt beteiligen sich Forscherinnen und Forscher inner- und außerhalb der Literaturwissenschaften an der Entwicklung innovativer Fragestellungen und tragen so zu multiperspektivischen Auseinandersetzungen mit der Person und dem Werk des Autors bei. Die unterschiedlichen interdisziplinären und interkulturellen Kontexte der Rezeption fordern dazu heraus, sich verstärkt Fragen nach der Möglichkeit kooperativer Zugänge zur literarischen Arbeit Kafkas zu widmen sowie deren besondere Bedeutung für einen interkulturellen Dialog zu erforschen. […]

Thema: Assoziationen, Kafka, Presse, Termine | Kommentare (0) | Autor: