Beitrags-Archiv für die Kategory 'Bücher'

Claire Bauroff – Bernstein-Botschafterin in Leipzig!

Dienstag, 7. Februar 2012 13:31

Diese Anzeige (DIN A5) wird das erste Heft von Liaisons.Bücherwelten zieren, das anlässlich der Leipziger Buchmesse 2012 erscheint.
Claire Bauroff
 – unsere Botschafterin in Leipzig!
Ralf Georg Czapla ist zu verdanken, dass die Dame in dieser Weise ›reisefertig‹ ist. Danke.

Thema: Bernstein-Tipp, Bernstein-Verlag, Bücher, Buchmesse, Nachrichten, Presse | Kommentare (0) | Autor:

Johann Christian Rost: Schäfererzählungen (Neuauflage 2012)

Montag, 28. November 2011 19:42

Die von Prof. Dr. Uwe Hentschel besorgte Neuausgabe beinhaltet folgende – erotische (!) – Verserzählungen: Die eilfertige Schäferinn. / Die bezauberte Fillis. / Der blöde Schäfer. / Die geprüften Mutterleren. / Das Zeisignest. / Die Schäferstunde. / Die gewissenhafte Schäferinn. / Der verliebte Alte.
Hinzu kommt die ebenfalls gereimte Erzählung »Die schöne Nacht« von Rost und ein Nachwort des Herausgebers.

Thema: Ankündigungen, Autoren, Bernstein-Verlag, Bücher, Novitäten, Presse | Kommentare (0) | Autor:

Zwei, die sich erlesen … Olga Martynova und Oleg Jurjew

Sonntag, 25. September 2011 11:00

Unter dem Titel »Zwei, die sich erlesen …« präsentieren Olga Martynova und Oleg Jurjew im Rahmen der 32. Siegburger Literaturwochen eigene deutsche und russische Gedichte sowie essayistische Texte, die interessante Aspekte der deutschen und russischen Kultur behandeln. Eine Auswahl dieser Texte erscheint in einem kleinen Buch, dass anlässlich der Lesung seine (Welt-)Premiere feiert.

Thema: Ankündigungen, Bernstein-Verlag, Bücher, Lesung, Novitäten, Presse | Kommentare (0) | Autor:

Leseprobe – Norbert Weis: Circus Scribelli …

Sonntag, 26. Juni 2011 19:06

[…] Max Frisch beklagt in seinem Tagebuch 1946–49 die Schwierigkeit, »ein Rezensent zu sein«. Auch Theodor Fontane beginnt seine Besprechung von Gerhart Hauptmanns Theaterstück Vor Sonnenuntergang mit einem Stoßseufzer: »Es ist«, schreibt er, »nie ganz leicht, zu kritisieren, und mitunter ist es schwer.«

Tatsächlich scheint es so zu sein. Aller Regeln und Grundsätze ihres Metiers zum Trotz geriet sich vor Jahren Deutschlands Kritikerelite in die Haare über die Frage, ob denn Johannes Mario Simmels Romane kritikwürdig seien oder nicht. Autoren ihrerseits hielten den Rezensenten ihrer Bücher vor, »mit traumwandlerischer Sicherheit am Wesen von Literatur vorbei« zu kritisieren. Außerdem verzerrten Missgunst und Hybris ihre Urteilskraft, was zur Folge habe, dass ihr Treiben, schäbig, wie es einmal sei, den gesamten Berufsstand in Misskredit bringe … […]

Thema: Autoren, Bernstein-Verlag, Bücher, LeseProbe, Presse | Kommentare (0) | Autor:

Tanz, gute Claire! TANZ …

Sonntag, 5. Juni 2011 11:11

Auch die aktuelle Ausgabe der TANZ berichtet über das tänzerische und poetische Werk von Claire Bauroff und die dazu jüngst erschienenen Publikationen. Auf Seite 56 der Juni-Ausgabe 2011 der Zeitschrift für Ballett, Tanz und Performance stellt Thomas Betz auch die Novität aus der Feder von Ralf Georg Czapla vor.

Auf Claire Bauroffs Lebensweg wieder aufmerksam zu machen, das ist das Verdienst von Ralf Georg Czapla. Er hat aus dem, was er im  Nachlass fand, ein Bändchen Gedichte herausgegeben. […] die Lektüre von Czaplas Nachwort [schaut zurück] auf Umbrüche in der Tanz- und Kulturszene von 1914 bis 1950.

[Thomas Betz, in: Tanz, Juni 2011, S. 56]

Thema: Bernstein-Verlag, Bücher, Nachrichten, Novitäten, Presse | Kommentare (0) | Autor:

Buchpremiere in Bonn – Claire Bauroff. Gedichte.

Freitag, 1. April 2011 8:06

Claire BauroffAm (verkaufsoffenen) Sonntag, dem 3. April 2011, stellt die Buchhandlung Böttger von 13-18 Uhr aktuelle Neuerscheinungen vor und lädt um 17 Uhr zu einer Buchpremiere ein. Erstmalig werden unter dem Titel »Wandlung aber ist das Leben« Gedichte von Claire Bauroff publiziert und von Ralf Georg Czapla, dem Herausgeber, vorgestellt.

Claire Bauroff (1895–1984) gehörte als Tänzerin und Aktmodell zu den auffälligsten Erscheinungen im künstlerischen Leben der Weimarer Republik. Sie war umschwärmter Mittelpunkt zahlreicher Intellektuellenkreise und unterhielt Freundschaften zu Hermann Broch, Paul Cassirer und anderen. Der vorliegende Band stellt bislang unveröffentlichte Gedichte aus ihrem Nachlass vor. Sie fragen nach den Bedingungen des menschlichen Seins und versuchen eine Synthese von Spiritualität und Leben. Illustriert wird der Band durch zwei farbige Typoskript-Faksimiles und 3 Portrait-Photographien (s/w) der Bauroff von Trude Fleischmann.

PD Dr. Ralf Georg Czapla studierte Germanistik, Komparatistik, lateinische und mittellateinische Philologie an der Universität Bonn und promovierte dort mit einer Dissertation über Arno Schmidt. Nach seiner Habilitation an der Universität Heidelberg mit einer Studie zur Geschichte der europäischen Bibelepik vor Klopstock nahm er bis 2010 eine Vertretungsdozentur an der Universität Freiburg wahr. 2006 und 2007 lehrte er als Gastdozent an der Università degli Studi di Roma ›Tor Vergata‹. Seit 2009 steht er der Rückert-Gesellschaft vor. Seit August 2010 arbeitet er im Projekt »Europa humanistica« der Heidelberger Akademie der Wissenschaften.

Bibliographie
Claire Bauroff: »Wandlung aber ist das Leben«. Gedichte
Herausgegeben und mit einem Nachwort versehen von Ralf Georg Czapla.
2 farbige Typoskript-Faksimiles, 3 s/w-Photographien von Trude Fleischmann.
96 Seiten, fadengeheftet, ISBN 978-3-939431-61-9, Euro 12,80.

Thema: Ankündigungen, Bernstein-Verlag, Bücher, Novitäten, Presse, Termine | Kommentare (2) | Autor:

Vernissage und Lesung: “Herzlinien” (Hilla Jablonsky)

Samstag, 20. März 2010 12:20

Das Video ist sicher nicht das beste im Web 2.0, kann aber doch einen ersten Eindruck der ›Kabinett‹-Ausstellung vermitteln und macht – so unsere Hoffnung – Lust, sich vor Ort den »optimalen Effekt« der Original-Arbeiten  zu gönnen. Bis zum 13. April 2010 sind die Arbeiten in der Buchhandlung & Galerie Böttger zu besichtigen (und zu erwerben). Der gleichnamige Lyrikband »Herzlinien«, der ebenfalls mit Arbeiten von Hilla Jablonsky illustriert wurde, ist ab sofort im Handel sowie über den Verlag zu haben und wird auch im Hause Böttger vorrätig gehalten.

Wir danken allen, die zum Gelingen des schönen Eröffnungsabends beigetragen haben, recht herzlich!

Thema: Bernstein-Verlag, Bücher, Novitäten, Personen & Köpfe, Presse, YouTube | Kommentare (0) | Autor:

Weiteres Presse-Echo auf die neue Pogrom-Broschüre

Mittwoch, 11. November 2009 15:59

Die Bonner Rundschau berichtet heute ebenfalls über die neue Broschüre zum Novemberpogrom in Bonn.

Thema: Bücher, Presse | Kommentare (0) | Autor:

Erstes Presse-Echo auf die neue Pogrom-Broschüre

Dienstag, 10. November 2009 10:53

Im General-Anzeiger vom heutigen Tag findet sich bereits eine erste Presse-Stimme zu der neuen, von Astrid Mehmel und Sandra Seider verfassten Broschüre zum Novemberpogrom von 1938 in Bonn.

Die 36 Seiten umfassende Dokumentation »Sie brannten am helllichten Tag. Der Novemberpogrom in Bonn am 10. Nov. 1938« ist ab sofort im Buchhandel, beim Verlag, oder in der Gedenkstätte Bonn für 5,- Euro zu erwerben. In Bonn ist die Buchhandlung Böttger bereits mit den Broschüren bevorratet.

Thema: Bücher, Presse | Kommentare (0) | Autor:

Novität zum 9. November: Pogrom in Bonn 1938

Montag, 26. Oktober 2009 22:16

Astrid Mehmel/Sandra Seider:
Sie brannten am helllichten Tag. Der Novemberpogrom in Bonn am 10. November 1938, hrsg. im Auftrag der Gedenkstätte für die Bonner Opfer des Nationalsozialismus – An der Synagoge e.V.

Am 7. November 1938 schießt der 17-jährige Herschel Grynszpan, dessen Eltern kurz zuvor von Hannover nach Polen deportiert worden waren, auf den Legationssekretär der deutschen Botschaft in Paris, Ernst vom Rath. Als der Diplomat am 9. November 1938 seinen Verletzungen erliegt, dient die Tat des verzweifelten Jungen als Vorwand, um die Deutschen als Opfer einer angeblichen »jüdischen« Verschwörung darzustellen und gegen die deutschen Juden vorzugehen. Es folgt ein Pogrom, wie er in Deutschland seit Jahrhunderten nicht mehr stattgefunden hat. Was als spontaner Protest ausgegeben wird, ist eine von der NSDAP schon seit Frühjahr 1938 vorbereitete und organisierte Aktion, die nicht zuletzt auch geplant war, um auf jüdische Vermögen zugreifen zu können. Der Pogrom ist ein Wendepunkt der Politik der Nationalsozialisten, bei dem noch einmal Entrechtung und Verfolgung der deutschen Juden drastisch verschärft werden. In den folgenden Tagen werden tausende jüdischer Männer verhaftet und in den kommenden Tagen und Wochen weitere antijüdische Gesetze erlassen, die die Situation der Menschen, deren Familien seit Jahrhunderten in Deutschland leben, immer unerträglicher machen. Viele verlassen ihre Heimat; doch nur, wer nach Übersee flieht, ist wirklich außer Gefahr. Bereits am 30. Januar 1939 droht Hitler im Reichstag für den Fall eines Krieges, der bereits im Geheimen vorbereitet wird, mit der »Vernichtung der jüdischen Rasse in Europa«. In Bonn beginnen die Ausschreitungen wie vielerorts am Vormittag des 10. November 1938. […]

Thema: Ankündigungen, Bücher, Presse | Kommentare (0) | Autor:

Herbst-Novität: Musensohn oder Rattenfänger? (W. Butzlaff)

Dienstag, 18. August 2009 18:37

Cover - ButzlaffIm Oktober 2009 erscheint das neue Buch von Wolfgang Butzlaff, das sich unter dem Titel »Musensohn oder Rattenfänger« auf vier Ebenen der Goethe-Rezeption widmet.
Der Band versammelt verschiedene Arbeiten des Autors, der über lange Jahre nicht nur die Geschicke der Kieler Goethe-Gesellschaft leitete, sondern als promovierter Germanist und Romanist auch einem Gymnasium der Hansestadt vorstand.
Die Vermittlung von Literatur verbindet in den Butzlaffschen ›Goetheana‹ auf erfreuliche, weil leserfreundliche Weise fachliche mit didaktischer Könnerschaft. Hier wird der »Lehrer« im besten aller Wortsinne tätig und öffnet dem Leser die Augen für die verschiedensten Aspekte Goethescher Werke. […]

Thema: Ankündigungen, Autoren, Bücher, Frankfurt 09, Goethe | Kommentare (0) | Autor:

Dr. Marko Pajevic (Belfast): Kafka lesen. Acht Textanalysen

Dienstag, 16. Juni 2009 13:47

Für das dritte Quartal 2009 ist der Titel Kafka lesen. Acht Textanalysen von Dr. Marko Pajevic (Queen’s University, Belfast) in Vorbereitung.
Die Untersuchungen dieses Bandes bieten weitestgehend textimmanente Lektüren kurzer Erzählungen Kafkas, um Interpretationsmuster aus dem konkreten literarischen Text heraus zu begründen und das Literarische dieser Texte zu seinem Recht kommen zu lassen. Gerade die hier versammelte – bisher kaum je im Detail untersuchte – Kurzprosa lässt sich hervorragend in umfassender und übersichtlicher Weise und geradezu wie ein Gedicht bearbeiten. […]

Thema: Ankündigungen, Autoren, Bücher, Kafka | Kommentare (0) | Autor:

Circus Scribelli gibt sich die Ehre

Samstag, 13. Juni 2009 21:40

Im April 09 ist mit dem Circus Scribelli die literarische Neuerscheinung des Bernstein-Verlags herausgekommen.
Norbert Weis befasst sich in diesem Werk Über Grobiane, Streithähne und andere lautstarke Gestalten in der deutschen Literatur – so der Untertitel – auf populäre Weise mit den Auseinandersetzungen zwischen Autoren und Kritikern im Allgemeinen und den großen literarischen Kontroversen im Besonderen, beginnend im 18. Jahrhundert bis in die Gegenwart. […]

Thema: Autoren, Bücher | Kommentare (0) | Autor: